Newsletter

Secupedia Newsletter

Monatlich kostenlos aktuelle Infos zu Security-Themen!

 

zum Abo

Whitepaper

Künstliche Intelligenz (KI) in der Videosicherheitstechnik

Whitepaper des BHE-Fachausschuss Video

zum Download

Titel Special 06 Netzwerk

Die neue Online-Ausgabe der kes Special ist erschienen.

Spe­cial Netzwerksicherheit

zur Ausgabe

Aktuelles

Finanzministerium

BDSW zum Streit, wer das Finanzministerium künftig schützen soll.

Der Finanzminister plant eine Gesetzesänderung, um Zollbeamten zu erlauben, das Finanzministerium und zugehörige Behörden zu schützen. Das bisherige private Sicherheitsunternehmen wurde laut Ministerium bereits zum Ende des März gekündigt. Der BDSW reagiert mit Ablehnung.

EU-Flagge

CEF 2024: Koordinierten Aktion zum Auskunftsrecht beginnt

Der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) hat offiziell seine Initiative "Coordinated Enforcement Framework (CEF)" für das Jahr 2024 gestartet. Das Kernthema in diesem Jahr ist das Auskunftsrecht. Mehrere deutsche Datenschutzaufsichtsbehörden werden an dieser länderübergreifenden Aktion teilnehmen.

G_DATA_MobileSecurity

G DATA Mobile Security kommt jetzt mit verbesserter Anti-Diebstahl-Funktion

Der Verlust eines mobilen Geräts ist ein ernsthaftes Problem, sei es durch Diebstahl oder eigenes Verschulden. Mit G DATA Mobile Security für Android und Apple können Nutzer nun über das Mobile Security Center ihr Smartphone ferngesteuert orten, den Bildschirm sperren und sogar Daten löschen, was den Schutz bei Handyverlust verbessert.

intelligentes Gebäude

In modernen Gebäuden wird Cybersicherheit Herausforderung Nummer 1

Die E-Handwerke erweitern ihr umfangreiches Programm auf der „Light + Building“ um ein zusätzliches Highlight: Das "Forum Cybersecurity" thematisiert die Gewährleistung von Cyber-Sicherheit in intelligenten Gebäuden und die Herausforderungen der Digitalisierung für die E-Handwerke im Gebäudebereich. Besucher erwartet ein spannendes Vortragsprogramm.

Munition

Mit neuer Munitionsfabrik will Rheinmetall nationalen Sicherheitsvorsorge stärken

Rheinmetall plant einen bedeutenden strategischen Schritt zur Stärkung der nationalen Sicherheitsvorsorge. Der Technologiekonzern wird eine neue Fabrik am Standort Unterlüß in der Lüneburger Heide errichten, um die staatliche Unabhängigkeit bei der Munitionsversorgung weiter zu festigen.

Münchner Sicherheitskonferenz

MSC mit kontaktlosen Zugangskontrollsystemen von Veridos gesichert

Veridos präsentierte zum fünften Mal in Folge innovative Zugangskontrolltechnologien für die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 16. bis 18. Februar 2024 im Hotel Bayerischer Hof stattfand. Das Konzept umfasste komfortable Walk-Through-Portale sowie Zugangskarten der neuesten Generation. Optional wurde auch eine eigens entwickelte App für Smartphones angeboten.

Alle Webinare & Webkonferenzen

Zutritt

(gelaufen) Webkonferenz Zutrittskontrolle

Die Webkonferenz zeigt nach einer kurzen Einführung in das Thema, wie ein hoch integrierbares Zutrittskontrollsystem individuelle Workflows in Unternehmen nahtlos unterstützt und mit der Unternehmens-IT verschmilzt. In praxisnahen Beispielen erfahren die Teilnehmer, warum es sich für jede Kritische Infrastruktur lohnt, in moderne Schließ- und Rettungswegtechnik zu investieren.

Neueste Fachbeiträge

PGM1 Anwendung

Einfallstor Glas – Einbruch im Wandel

Noch vor zehn Jahren waren Glasbruchmelder ein absolutes Muss in jedem durchdachten Sicherheitskonzept. Erstaunlicherweise neigen heute viele dazu, auf sie zu verzichten - eine Entscheidung, die auf falschen Annahmen beruht. Glasbruchmelder sind nach wie vor unverzichtbar und sollten als integraler Bestandteil einer umfassenden Sicherheitsarchitektur betrachtet werden.

Hirschvogel Gebäude

Umfassende, flexible Zutrittskontrolle sorgt für Sicherheit bei Hirschvogel

Die Hirschvogel Group mit Stammsitz im oberbayerischen Denklingen zählt im Bereich der Massivumformung von Stahl und Aluminium zu den weltweit größten Automobilzulieferern – in so gut wie jedem Auto in Deutschland und in nahezu jedem dritten weltweit stecken Komponenten von Hirschvogel.

Blackout

Beim Katastrophenmanagement übernimmt die Zutrittskontrolle eine tragende Rolle

Erst in den letzten Monaten ist uns bewusst geworden, wie fragil unsere gewohnte Stabilität ist. Das Gespenst des „Blackouts“ machte in den letzten Monaten Schlagzeilen und erhöhte unsere Sensibilität für die kritische Infrastruktur in Deutschland. Es gilt jedoch allgemein: Bricht die Stromversorgung zusammen, wird ein Unternehmen lahmgelegt. Betroffen ist dann auch das elektronische Zutrittskontrollsystem eines Unternehmens. Höchste Zeit, sich zu fragen: Wie sieht das Konzept für den Notfall aus?

Whitepaper, E-books und mehr

Künstliche Intelligenz (KI) in der Videosicherheitstechnik

Künstliche Intelligenz (KI) in der Videosicherheitstechnik

Peri­me­ter­si­cher­heit

Peri­me­ter­si­cher­heit

Sicherheit für kritische Infrastrukturen

Sicherheit für kritische Infrastrukturen

Newsletter Anmeldung

Der Secupedia-Newsletter bietet Informationen zu klassischen Security-Themen und informiert über neue Produkte und Dienstleistungen.

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Fachbeiträge

PGM1 Anwendung

Einfallstor Glas – Einbruch im Wandel

Noch vor zehn Jahren waren Glasbruchmelder ein absolutes Muss in jedem durchdachten Sicherheitskonzept. Erstaunlicherweise neigen heute viele dazu, auf sie zu verzichten - eine Entscheidung, die auf falschen Annahmen beruht. Glasbruchmelder sind nach wie vor unverzichtbar und sollten als integraler Bestandteil einer umfassenden Sicherheitsarchitektur betrachtet werden.

Hirschvogel Gebäude

Umfassende, flexible Zutrittskontrolle sorgt für Sicherheit bei Hirschvogel

Die Hirschvogel Group mit Stammsitz im oberbayerischen Denklingen zählt im Bereich der Massivumformung von Stahl und Aluminium zu den weltweit größten Automobilzulieferern – in so gut wie jedem Auto in Deutschland und in nahezu jedem dritten weltweit stecken Komponenten von Hirschvogel.

Blackout

Beim Katastrophenmanagement übernimmt die Zutrittskontrolle eine tragende Rolle

Erst in den letzten Monaten ist uns bewusst geworden, wie fragil unsere gewohnte Stabilität ist. Das Gespenst des „Blackouts“ machte in den letzten Monaten Schlagzeilen und erhöhte unsere Sensibilität für die kritische Infrastruktur in Deutschland. Es gilt jedoch allgemein: Bricht die Stromversorgung zusammen, wird ein Unternehmen lahmgelegt. Betroffen ist dann auch das elektronische Zutrittskontrollsystem eines Unternehmens. Höchste Zeit, sich zu fragen: Wie sieht das Konzept für den Notfall aus?

Unsere Sponsoren