Home » Weitere Themen » Rechenzentrum

Fachbeiträge

Serverraum

Kein Feuer ohne genügend Sauerstoff

Ein Brandereignis in einem Serverraum oder Rechenzentrum bringt verheerende Konsequenzen mit sich. Der Brand selbst verursacht zunächst immense Schäden an der Infrastruktur, die durch den Einsatz konventioneller Brandbekämpfungssysteme noch vergrößert werden. Das führt neben dem eigentlichen Materialschaden zu langen Betriebsausfällen. Aber warum überhaupt einen Gedanken an die Folgen eines Feuers verschwenden, wenn man es auch gar nicht so weit kommen lassen kann?

Serverraum

Monitoring von Rechenzentren: Warum ist es wichtig und wie funktioniert es?

In der heutigen Geschäftswelt ist das Rechenzentrum das Herzstück vieler Unternehmen. Daher ist es entscheidend, dass die IT-Infrastruktur, die das Rechenzentrum unterstützt, ständig überwacht wird. Eine unerwartete Unterbrechung kann erhebliche finanzielle Verluste und Image-Schäden verursachen.

Falschalarmrate bei Brandmeldeanlagen

Falschalarmrate bei Brandmeldeanlagen

Im August 2022 veröffentlichte das britische Innenministerium eine Statistik über die Falschalarmrate bei automatischen Brandmeldeanlagen. Diese Statistik zeigt, dass es sich bei 98 Prozent der bestätigten, durch Brandmeldeanlagen (BMA) ausgelösten Feueralarme in England um Falschalarme gehandelt hat. Rund 90 Prozent der Falschmeldungen entstehen durch Planungs- und Anwendungsfehler, zwei Prozent durch Vorsatz und sechs Prozent in bester Absicht.

Alle Beiträge

Aktuelles

Industrial monitoring system: overseeing production processes

Explosionsgeschützte Sicherheitslösungen für Gefahrenbereiche der Zone 1 und 2

Die Sentryum-Anlagen von Riello UPS verfügen über Smart Battery Management, das die Batterielebensdauer maximiert und verschiedene Batterietypen unterstützt. Mit einem intuitiven Touch-Display liefert es alle relevanten Informationen über die Batterie- und Systemleistung. Die Sentryum bietet eine flexible Lösung bis 120 kVA/kW für inhouse-IT-Anwendungen und kleinere bis mittlere Rechenzentren.

Photo of flooded servers. Room submerged in water.

Aus Fehlern während der Flut lernen

CBL Datenrettung rät bei Datenverlust durch hochwassergeschädigte Festplatten zu schnellem und besonnenem Handeln. Der richtige Umgang mit nassen und verschmutzten Laufwerken ist entscheidend für die Datenrettung. Ein überfluteter Rechner sollte keinesfalls eingeschaltet werden. Weitere wichtige Maßnahmen sind wichtig.

Rechenzentrum

Mehr Sicherheit für Rechenzentren: TSI.STANDARD mit ISO 22237 Integration

Die neue Version des TSI.STANDARDs (V4.5) von TÜV Informationstechnik GmbH (TÜVIT) ist an die steigenden nationalen und internationalen Anforderungen aus der Wirtschaft und der Gesellschaft angepasst. Besonders hervorzuheben ist, dass der aktualisierte Standard jetzt die ISO/IEC 22237 integriert und es somit möglich macht, drei Zertifizierungen mit nur einem Verfahren zu erlangen. Daher können Rechenzentrumsplaner, -bauer und -betreiber nun nicht nur ein TSI- und EN 50600-Zertifikat erhalten, sondern auch ein ISO 22237-Zertifikat.

Unsere Anbieter

Finden Sie die besten Lösungen für Ihr Unternehmen!