Home » News » Brandursachen auf die Spur kommen

Brandursachen auf die Spur kommen

Das Heinrich-Hertz-Institut für Technische Weiterbildung (HDT), Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut, bietet ein neues Seminar zur Brandursachenermittlung an. Dieses komplexe Thema wird hier in seiner gesamten Fülle behandelt. Mit den klassischen Vorurteilen und Fehlannahmen beim Finden von Brandursachen wird gründlich aufgeräumt.

1 Min. Lesezeit
abgebranntes Haus
Foto: ©AdobeStock/pusteflower9024

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass bei einem Brand alle Spuren vernichtet werden. Doch erfahrene Brandursachenermittler finden fast immer Hinweise am Brandort. Viele dieser Spuren befinden sich im Brandschutt und müssen sorgfältig geborgen werden. Die Brandursachenermittlung ist entscheidend, um strafbare Handlungen aufzudecken. Dabei geht es nicht nur um die direkte Brandursache, sondern auch um die Ermittlung aller Bedingungen, die zur Brandentstehung beitragen.

Das Seminar „Brandursachenermittlung“ des HDT vermittelt dieses komplexe Thema in seiner gesamten Bandbreite. Der Veranstaltungsort, das Papa Rhein Hotel & Spa in Bingen am Rhein, bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Bei der Brandursachenermittlung gilt grundsätzlich: Der Brandort ist gleichzeitig der Tatort. Daher müssen alle Maßnahmen zur Spurensicherung und -suche, die für Tatorte gelten, auch am Brandort angewendet werden. Es ist wichtig, dass der Brandort möglichst unverändert bleibt und umfassend abgesperrt wird. Die Löscharbeiten sollten ausschließlich von den Feuerwehrkräften durchgeführt werden, während Aufräumarbeiten nur in Absprache mit den Brandursachenermittlern erfolgen dürfen.

Das HDT-Seminar bietet eine umfassende Einführung in die Grundlagen der Brandursachenermittlung aus den Bereichen Naturwissenschaft, Recht, Kriminologie und Kriminaltechnik. Es behandelt auch wissenschaftliche Methoden und ihre Anwendung bei der Untersuchung von Brand- und Explosionsursachen.

Ein besonderer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Erfüllung der Anforderungen für die Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß den Vorschriften der DGUV Information 205-003, vfdb 12-09/01 und VdS 3111. Das HDT-Seminar erstreckt sich über 16 Unterrichtseinheiten und vermittelt eine solide Grundlage für die tägliche Praxis.

Das HDT hat mit Dipl.-Verwaltungswirt Michael Lock einen erfahrenen Experten als Referenten gewonnen. Als zertifizierter Brandursachenermittler und Sachverständiger für Brandursachenermittlungen bringt er umfangreiches Fachwissen in das Seminar ein.

Das Seminar findet vom 22. bis 24. August 2023 im Papa Rhein Hotel & Spa in Bingen am Rhein statt. Weitere Informationen zum Programm des HDT-Brandursachen-Seminars finden Sie hier.

Brandursachen
Foto: HDT

Mit seinem Seminar „Brandursachenermittlung“ vermittelt Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut ein komplexes Thema in seiner gesamten Fülle.

Andere interessante News

Proximity card door unlock, Hand security man using fingerprint scan on ID card reader access control system for identity verification to open the door or for security safety or check attendance.

dormakaba zeigt auf der SicherheitsExpo 2024 neue Zutrittslösungen

Gemeinsam mit den renommierten Partnern Bavaria Zeitsysteme und tobler stellt dormakaba auf der SicherheitsExpo in München innovative Sicherheitslösungen vor, die speziell für den Zutritt zu Gebäuden und Räumen konzipiert sind. Die Messe bietet eine exzellente Plattform, um Besuchern ausführlich zu zeigen, wie diese Lösungen Sicherheit, Komfort und Effizienz im Gebäudemanagement verbessern können.

Aerial view of water treatment factory at city wastewater cleaning facility. Purification process of removing undesirable chemicals, suspended solids and gases from contaminated liquid

Fit für den Ernstfall: Notfallhandbuch für die Wasserwirtschaft

Moderne industrielle IT-Systeme wie Prozessleittechnik, SCADA und Automatisierungstechnik sind unverzichtbar für industrielle Steuerungsnetze. Internetvernetzung für Fernwartung, Mobilfunkanbindung für Alarmmeldungen und Büronetzanbindung für Betriebsdaten sind entscheidend. Ein maßgeschneidertes Notfallhandbuch von SEGNO erlaubt die Vorbereitung auf Ausfälle oder Cyberangriffe.

Businessman plan graph growth increase of chart positive indicators in his business

Markt für elektronische Sicherheitstechnik verzeichnet Umsatzplus

Die deutsche Sicherheitstechnikbranche trotzt den Herausforderungen und verzeichnet im Jahr 2023 ein moderates Wachstum. Alle Gewerke konnten zulegen, besonders stark Videosysteme und Zutrittskontrolllösungen.