Home » News » Claudia Plattner übernimmt das Steuer im BSI

Claudia Plattner übernimmt das Steuer im BSI

Claudia Plattner wird neue Präsidentin des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und tritt damit die Nachfolge des umstrittenen Arne Schönbohm an. Die Entscheidung, eine Frau an die Spitze des BSI zu setzen, ist sowohl ein starkes Zeichen als auch ein großer Gewinn für die Sicherheitsbehörde.

1 Min. Lesezeit
BSI
Foto: ©AdobeStock/Tobias Arhelger

Claudia Plattner ist eine Vollblut-Wissenschaftlerin und Informatik-Expertin, die seit fast zwei Jahrzehnten im IT-Bereich tätig ist. Sie wurde an der Technischen Universität Darmstadt und an der Tulane University in den USA ausgebildet und war zuletzt als Generaldirektorin für Informationssysteme bei der Europäischen Zentralbank (EZB) tätig. Dort war sie für die Cybersicherheit und die Steuerung aller Digitalisierungsprozesse verantwortlich.

Die neue BSI-Präsidentin bringt eine Fülle an Erfahrung mit sich. Vor ihrer Tätigkeit bei der EZB war sie Chief Information Officer bei der DB Systel GmbH und leitete den Bereich, der für die Digitalisierung und Modernisierung des internen IT-Systems der Deutschen Bahn zuständig war.

Anlässlich der Ernennung von Claudia Plattner betonte Bundesinnenministerin Nancy Faeser die hohe Bedrohungslage im Bereich der Cybersicherheit und bezeichnete die Cybersicherheit als höchste Priorität. Sie äußerte ihre Freude über die Ernennung von Claudia Plattner, einer erfahrenen IT-Sicherheitsexpertin, zur neuen BSI-Präsidentin. Faeser bekräftigte das Ziel, die Cybersicherheitsagenda weiter konsequent umzusetzen und die digitalen Bürgerrechte sowie die IT-Sicherheit weiter zu stärken. Das BSI soll zur Zentralstelle im Bund-Länder-Verhältnis ausgebaut werden, um die Sicherheit in Deutschland zu stärken.

Claudia Plattner selbst äußerte sich zur Bedeutung der Cybersicherheit in der Gesellschaft. Sie stellte heraus, dass ein funktionierender digitalisierter Alltag von einer sicheren IT-Infrastruktur abhängt. Plattner erklärte, dass es ihre Aufgabe sei, die IT-Sicherheitslage in Deutschland zu verbessern und die Digitalisierung sicher voranzutreiben. Sie zeigte großen Respekt vor ihrer neuen Rolle als BSI-Präsidentin und freut sich darauf, mit einem starken Team an dieser wichtigen Aufgabe mitzuwirken.

Die offizielle Vorstellung von Claudia Plattner durch Bundesinnenministerin Nancy Faeser wird am 7. Juli 2023 in der Bundespressekonferenz stattfinden. Die offizielle Amtseinführung erfolgt im Rahmen eines Festakts am 17. Juli 2023 in Bonn. Mit Claudia Plattner an der Spitze des BSI wird ein neues Kapitel in der deutschen Cybersicherheit aufgeschlagen – zum Wohle der Sicherheit des Landes.

Claudia Plattner
Foto: BSI/bundesfoto/Uwe Völkner

Claudia Plattner, neue Präsidentin des BSI

Andere interessante News

Feuerlöscher

re’graph Stärkt Brandschutz mit dpo-Übernahme

Der Brandschutzspezialist re'graph hat zum 01.04.2024 den kompletten Geschäftsbetrieb der dpo Brandschutz GmbH in Auerbach übernommen. Geografisch baut das Unternehmen damit seine Präsenz in der Oberpfalz und in Franken aus.

Schienen

Wie Roboter Schienen(verkehr) sicherer machen können

Die steigende Kriminalität und demografische Veränderungen haben bei der DB Sicherheit GmbH das Bewusstsein für den Einsatz neuer Technologien wie KI und Robotik geschärft. Das Unternehmen beschäftigt sich intensiv mit diesen Themen und arbeitet gemeinsam mit Security Robotics daran, die Sicherheitsstandards voranzutreiben und zu verbessern.

Einbrecher

Kriminalstatistik 2023: Einbrüche und Diebstähle nehmen zu

Nachdem die Zahl der Wohnungseinbrüche im Jahr 2022 erstmals seit Jahren wieder angestiegen war, hat sich dieser Trend auch im Jahr 2023 fortgesetzt: 77.819 Fälle wurden registriert, ein Plus von 18,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Umso wichtiger ist jetzt der kluge Einsatz von Sicherheitstechnik.