Home » News » Dedrone übernimmt Aerial Armor

Dedrone übernimmt Aerial Armor

Das Unternehmen Dedrone hat den Anbieter von Systemen zur Detektion und Abwehr von Drohnen "Aerial Armor" übernommen. Dedrone wird dabei alle Mitarbeiter und Kundenverträge von Aerial Armor übernehmen.

1 Min. Lesezeit
Dedrone übernimmt Aerial Armor
Foto: ©AdobeStock/Kadmy

Dedrone hat die Übernahme von Aerial Armor bekanntgegeben, einem Anbieter von Systemen zur Detektion und Abwehr von Drohnen. Die Übernahme ermögliche Dedrone, die beste Drohnendetektionstechnologie zu liefern, um den künftigen Anforderungen an einen sicheren Luftraum und der weltweit gestiegenen Nachfrage nach einer Lösung gerecht zu werden. Dedrone wird alle bestehenden Kundenverträge von Aerial Armor weiterführen und alle Mitarbeiter, einschließlich CEO Russ Haugan und CTO Matt Altmann, übernehmen. Für die Kunden beider Unternehmen wird sich nach eigenen Angaben vorerst nichts ändern. Im Laufe der Zeit werde Dedrone die besten Komponenten beider Lösungen kombinieren, um seinen Kunden eine problemlose Integration einer Command-and-Control- und Multi-Sensor-Fusions-Plattform zur Abwehr von gefährlichen Drohnen in ihr bestehendes Sicherheitssystem zu ermöglichen.

Die Übernahme von Aerial Armor ist der nächste Schritt in Dedrones Entwicklung der vergangenen Monate. Die Lösungen von Dedrone, darunter auch DedronePortable, werden von Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt genutzt. Die Nachfrage nach Detektions-, Verfolgungs-, Identifizierungs- und Abwehrtechnologien zum Schutz des unteren Luftraums ist erheblich gestiegen.

Vor kurzem hat Dedrone den DedroneDefender auf den Markt gebracht, einen tragbaren Störsender, der für zivile, staatliche und lokale Strafverfolgungsbehörden in urbanen Gebieten entwickelt wurde. Dedrone schützt Unternehmen und Organisationen in 40 Ländern, darunter vier der G7-Nationen, neun US-Bundesbehörden, darunter das Verteidigungsministerium, mehr als 75 Standorte kritischer Infrastrukturen, über 20 internationale Flughäfen und 50 Justizvollzugsanstalten weltweit. Das Unternehmen bietet Drohnenerkennung für einige der bekanntesten Veranstaltungen auf der ganzen Welt und arbeitet eng mit über 35 Strafverfolgungsbehörden zusammen.

Quelle: Dedrone

Andere interessante News

Feuerlöscher

re’graph Stärkt Brandschutz mit dpo-Übernahme

Der Brandschutzspezialist re'graph hat zum 01.04.2024 den kompletten Geschäftsbetrieb der dpo Brandschutz GmbH in Auerbach übernommen. Geografisch baut das Unternehmen damit seine Präsenz in der Oberpfalz und in Franken aus.

Schienen

Wie Roboter Schienen(verkehr) sicherer machen können

Die steigende Kriminalität und demografische Veränderungen haben bei der DB Sicherheit GmbH das Bewusstsein für den Einsatz neuer Technologien wie KI und Robotik geschärft. Das Unternehmen beschäftigt sich intensiv mit diesen Themen und arbeitet gemeinsam mit Security Robotics daran, die Sicherheitsstandards voranzutreiben und zu verbessern.

Einbrecher

Kriminalstatistik 2023: Einbrüche und Diebstähle nehmen zu

Nachdem die Zahl der Wohnungseinbrüche im Jahr 2022 erstmals seit Jahren wieder angestiegen war, hat sich dieser Trend auch im Jahr 2023 fortgesetzt: 77.819 Fälle wurden registriert, ein Plus von 18,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Umso wichtiger ist jetzt der kluge Einsatz von Sicherheitstechnik.