Home » News » DIN 14676-1: Aktualisierte Standards für Rauchwarnmelder

DIN 14676-1: Aktualisierte Standards für Rauchwarnmelder

Im September 2023 wurde die Anwendungsnorm DIN 14676-1, die Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern regelt, in einer überarbeiteten Fassung veröffentlicht. Die Aktualisierungen, basierend auf praxisbezogenen Hinweisen, konzentrieren sich vor allem auf die Positionierung von Rauchwarnmeldern in Fluren. Bereits jetzt haben sich die ersten Fachkraftschulungen an die DIN 14676:2023-09 angepasst, um die neuen Standards zu integrieren.

1 Min. Lesezeit
Rauchwarnmelder
Foto: ©AdobeStock/VisualArtStudio

Die kürzlich vorgenommenen Änderungen in der Anwendungsnorm für Rauchwarnmelder haben vorwiegend den Abschnitt 4.2.3 betroffen, der nun eine klarere Struktur aufweist. Eine genaue Analyse zeigt, dass die Definitionen von Fluren, Durchgangsräumen und Türen beziehungsweise Türöffnungen überarbeitet wurden. Besonders signifikant sind die Neuerungen bezüglich der zulässigen Abstände zwischen Rauchwarnmeldern und der Stirnseite des Flures an Decken mit Unterteilungen: Hier wurden die Empfehlungswerte halbiert. Ebenso wurden zusätzliche Festlegungen für die Montage auf Unterzügen eingeführt.

Für Installateure bieten diese Änderungen eine hervorragende Gelegenheit, ihr Fachwissen auf den neuesten Stand zu bringen. Ei Electronics reagiert umgehend auf die überarbeitete Norm und hat für das vierte Quartal 2023 zahlreiche neue Schulungstermine zur „Fachkraft für Rauchwarnmelder“ veröffentlicht. In diesen Schulungen werden die aktuellen Inhalte der Norm bereits berücksichtigt.

Die bundesweit durchgeführten, eintägigen Präsenzveranstaltungen von Ei Electronics bieten praxisnahes Basiswissen zur Funktionsweise und Vernetzung von Rauchwarnmeldern. Zudem liegt der Fokus auf der normenkonformen Planung und Installation. Die Schulungen erläutern ausführlich die einzelnen Inspektionsverfahren, angefangen von der Sichtprüfung bis hin zur Ferninspektion. Damit erhalten die Teilnehmer nicht nur einen umfassenden Überblick über die aktuellen Normen, sondern auch praktische Einblicke in die Inspektionsprozesse von Rauchwarnmeldern.

Eine detaillierte Terminübersicht sowie Anmeldeinformationen sind hier verfügbar.

Ei Electronics
Foto: Ei Electronics

Die Schulungen zur „Fachkraft für Rauchwarnmelder“ von Ei Electronics berücksichtigen die im September 2023 aktualisierte DIN 14676-1.

Andere interessante News

Nahaufnahme von einem Fluchtplan und Rettungsweg

Klare Beschilderung der Flucht- und Rettungswege: Wartungsplaner im praktischen Einsatz

Lager gelten im Sicherheitsmanagement als Hochrisiko-Bereiche. Die aktuelle DGUV-Statistik zeigt, dass es über 86.000 meldepflichtige Unfälle im Lagerbereich gab, davon 60 tödliche. Um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, sollten entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Feuermelder

Die Schlüsselelemente einer Brandmeldeanlage

Für Neueinsteiger in die Brandmelde- und Sicherheitstechnik kann es herausfordernd sein, die Unterschiede und Schlüsselelemente von Brandmeldeanlagen und Brandmeldezentralen zu verstehen. Eine Zertifizierung nach DIN 14675 ist erforderlich, um automatische Früherkennungssysteme zu planen, zu installieren und zu warten. Dieser Beitrag erklärt die Grundlagen einer Brandmeldeanlage, die Zertifizierungsphasen und die Bedeutung von Schulungen.

Cybersecurity and information or network protection. Future technology web services for business and internet project

Report: Gefahr bei cyber-physischen Systemen in Industrie und Medizin

Laut einem neuen Bericht von Claroty werden 38 Prozent der gefährlichsten cyber-physischen Systeme von herkömmlichen Schwachstellenmanagement-Ansätzen übersehen. Lösungen, die sich nur auf den CVSS-Score stützen, konzentrieren sich auf zu viele unwichtige Schwachstellen und vernachlässigen dabei hochriskante Assets, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.