Home » News » EFAFLEX rüstet Rubinstein Zwillingstürme in Tel Aviv mit innovativen Schnelllauftoren aus

EFAFLEX rüstet Rubinstein Zwillingstürme in Tel Aviv mit innovativen Schnelllauftoren aus

Einige Hundert Mal pro Tag öffnen und schließen sich die Tore zur Tiefgarage der beeindruckenden Rubinstein Towers in Tel Aviv/Israel. Die hochmodernen Schnelllauf-Spiraltore des renommierten Premiumtorherstellers EFAFLEX sind dabei mehr als nur Schranken. Sie gewährleisten, dass Fußgänger nicht in die Fahrspuren gelangen und bieten gleichzeitig Schutz vor unbefugter Zufahrt.

1 Min. Lesezeit
Schnelllauftor
Foto: ©AdobeStock/Annette Schindler

Die Implementierung der EFA-SST-L Schnelllauf-Spiraltore von EFAFLEX war eng mit den auf der Innenseite montierten Schranken abgestimmt. Ram Zahavi, Managing Director von A.Adiran Engineering & Agencies Ltd., dem langjährigen EFAFLEX-Partner in Israel, erläutert die besondere Anforderung an die verwendeten Tore: Die Tore mussten nahtlos mit den Schranken und dem Kennzeichenerkennungssystem interagieren.

Der Zugang zur Tiefgarage mit ihren fünf Parkebenen erfordert keinerlei Interaktion der Autofahrer mit dem System. Es gibt weder Tickets, noch Papiere oder Drucker. Die Steuerung und Abrechnung basiert ausschließlich auf der Erkennung der Kfz-Kennzeichen. Dieses effiziente Verfahren erfordert keine komplizierte Verkabelung oder Kommunikationsinfrastruktur. Die Verbindung zur Cloud-Betriebssoftware erfolgt über ein Mobilfunknetz.

Die Tiefgarage der Rubinstein Towers bietet zwei Einfahrts- und zwei Ausfahrtsspuren sowie zwei Pay-on-Foot-Stationen. Die Schnelllauftore von EFAFLEX öffnen sich synchron zu den Schranken, sobald der Öffnungsbefehl erteilt wird, und schließen unmittelbar nach dem Passieren des Fahrzeugs. Diese Koordination verhindert effektiv, dass Fußgänger in den Verkehrsbereich gelangen und erhöht somit die Sicherheit sowohl für Fahrer als auch für Fußgänger.

Die Spiraltortechnologie von EFAFLEX setzt bis heute Maßstäbe in der weltweiten Tortechnik. Keine andere Konstruktion vereint derartig hohe Öffnungsgeschwindigkeiten, Langlebigkeit und Effizienz so perfekt. Das Torblatt des EFA-SST wird nicht auf einer Welle aufgewickelt, sondern von der platzsparenden spiralförmigen Führung gehalten. Dadurch laufen EFAFLEX Spiraltore äußerst leise, fast verschleißfrei und unglaublich schnell.

Die Struktur der EFAFLEX Spirale ermöglicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 2,5 Metern pro Sekunde. Dies beschleunigt nicht nur Arbeitsprozesse erheblich, sondern spart dank der hohen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten auch Energie. Schnelllauf-Spiraltore von EFAFLEX überzeugen weltweit durch Qualität, höchste Sicherheitsstandards und außergewöhnliche Belastbarkeit. Die Tore sind in Standardgrößen bis zu 10.000 Millimeter Breite und 12.000 Millimeter Höhe erhältlich und können beeindruckende 250.000 Lastwechsel pro Jahr bewältigen. Trotz begrenzter Deckenhöhe in der Tiefgarage der Rubinstein Towers wurden zwei der Tore mit einer Platz sparenden Ovalspirale ausgestattet.

Nach fünf Jahren Bauzeit sind die Rubinstein Towers nun endlich fertiggestellt. Die beiden 34-stöckigen Bürotürme sind eine eindrucksvolle Bereicherung für Tel Avivs Geschäftswelt. Sie bieten insgesamt 97.500 Quadratmeter Bürofläche sowie ein Erdgeschoss-Einkaufszentrum. Die 18 Meter hohe Lobby im Erdgeschoss verbindet die Türme und dient als Tor zum nahegelegenen Park.

Andere interessante News

intelligentes Gebäude

In modernen Gebäuden wird Cybersicherheit Herausforderung Nummer 1

Die E-Handwerke erweitern ihr umfangreiches Programm auf der „Light + Building“ um ein zusätzliches Highlight: Das "Forum Cybersecurity" thematisiert die Gewährleistung von Cyber-Sicherheit in intelligenten Gebäuden und die Herausforderungen der Digitalisierung für die E-Handwerke im Gebäudebereich. Besucher erwartet ein spannendes Vortragsprogramm.

Munition

Mit neuer Munitionsfabrik will Rheinmetall nationalen Sicherheitsvorsorge stärken

Rheinmetall plant einen bedeutenden strategischen Schritt zur Stärkung der nationalen Sicherheitsvorsorge. Der Technologiekonzern wird eine neue Fabrik am Standort Unterlüß in der Lüneburger Heide errichten, um die staatliche Unabhängigkeit bei der Munitionsversorgung weiter zu festigen.

Münchner Sicherheitskonferenz

MSC mit kontaktlosen Zugangskontrollsystemen von Veridos gesichert

Veridos präsentierte zum fünften Mal in Folge innovative Zugangskontrolltechnologien für die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 16. bis 18. Februar 2024 im Hotel Bayerischer Hof stattfand. Das Konzept umfasste komfortable Walk-Through-Portale sowie Zugangskarten der neuesten Generation. Optional wurde auch eine eigens entwickelte App für Smartphones angeboten.