Home » News » Für Datacenter-Anwendungsprofile optimierte SSDs

Für Datacenter-Anwendungsprofile optimierte SSDs

Auf dem CloudFest 2023 (21.-23. März) im Europapark Rust wird zum ersten Mal auch Swissbit vertreten sein. Das Unternehmen will dort seine Lösungen für Datacenter-Anwendungen zeigen. Im Zentrum steht dabei die für Anwendungsprofile von Rechenzentren entwickelte SSD-Serie N4200.

1 Min. Lesezeit
Für Datacenter-Anwendungsprofile optimierte SSDs
Foto: ©AdobeStock/Sashkin

Auf seinem Stand auf dem diesjährigen CloudFest will Swissbit den Effizienzgewinn seiner neuen Rechenzentrums-SSDs durch anwendungsoptimierte Konfiguration visualisieren. Im Vergleich zu Standard-Datacenter-SSDs soll die U.3 SSD N4200, mit der Swissbit Ende 2022 in den Datacenter-Markt eingestiegen ist, eine zwei- bis fünfmal höhere konstante Schreibgeschwindigkeit bei gleichbleibend niedriger Latenz und hoher Endurance über die gesamte Lebensdauer bieten. Während handelsübliche SSDs über die Zeit sowohl an Performance und Ausdauer als auch an Reaktionszeit verlieren, geht Swissbit mit der N4200 einen neuen Weg: Die SSD kann durch ihre Firmware auf konkrete Anwendungsprofile hin optimiert werden, so dass Performance und Endurance auf die reale Arbeitslast einer Kundenanwendung abgestimmt sind.

Kunden können vorab neben der Standardkonfiguration aus vordefinierten Workload-Clustern wählen, darunter Big Data, Video-Streaming oder Machine Learning. Die N4200 verfügt über die Fähigkeit, ihre Arbeitslast im laufenden Betrieb zu messen. Auf Basis dieser Ergebnisse bietet Swissbit als Zusatzoption eine tiefgreifende Workload-Analyse und die anschließende Firmware-Konfiguration, optimiert für die Ansprüche der jeweiligen Kundenapplikation. Diesen Lösungsansatz hat Swissbit speziell für die Bewältigung komplexer Cloud-Anwendungen entwickelt. Nach eigenen Angaben erreicht das Unternehmen damit branchenweit den stabilsten Durchsatz sowie die niedrigste Latenz unter realen Kunden-Workloads, ganz ohne Host-Modifikationen.

Die Lösung wurde mit Unterstützung des Schweizer Cloud-Service-Providers Infomaniak realisiert, der bereits auf die SSDs von Swissbit setzt. Swissbit entwickelt und produziert industrietaugliche Speicher- und Security-Produkte „Made in Germany“ mit hoher Zuverlässigkeit, Langzeitverfügbarkeit und kundenspezifischer Optimierung.

Quelle: Swissbit

SSD
Foto: Swissbit

Auf dem CloudFest 2023 zeigt Swissbit die neue 16-TB-Version seiner anwendungsoptimierten Datacenter-SSD N4200.

Andere interessante News

Proximity card door unlock, Hand security man using fingerprint scan on ID card reader access control system for identity verification to open the door or for security safety or check attendance.

dormakaba zeigt auf der SicherheitsExpo 2024 neue Zutrittslösungen

Gemeinsam mit den renommierten Partnern Bavaria Zeitsysteme und tobler stellt dormakaba auf der SicherheitsExpo in München innovative Sicherheitslösungen vor, die speziell für den Zutritt zu Gebäuden und Räumen konzipiert sind. Die Messe bietet eine exzellente Plattform, um Besuchern ausführlich zu zeigen, wie diese Lösungen Sicherheit, Komfort und Effizienz im Gebäudemanagement verbessern können.

Aerial view of water treatment factory at city wastewater cleaning facility. Purification process of removing undesirable chemicals, suspended solids and gases from contaminated liquid

Fit für den Ernstfall: Notfallhandbuch für die Wasserwirtschaft

Moderne industrielle IT-Systeme wie Prozessleittechnik, SCADA und Automatisierungstechnik sind unverzichtbar für industrielle Steuerungsnetze. Internetvernetzung für Fernwartung, Mobilfunkanbindung für Alarmmeldungen und Büronetzanbindung für Betriebsdaten sind entscheidend. Ein maßgeschneidertes Notfallhandbuch von SEGNO erlaubt die Vorbereitung auf Ausfälle oder Cyberangriffe.

Businessman plan graph growth increase of chart positive indicators in his business

Markt für elektronische Sicherheitstechnik verzeichnet Umsatzplus

Die deutsche Sicherheitstechnikbranche trotzt den Herausforderungen und verzeichnet im Jahr 2023 ein moderates Wachstum. Alle Gewerke konnten zulegen, besonders stark Videosysteme und Zutrittskontrolllösungen.