Home » News » Konjunkturumfrage bestätigt gute Geschäftslage bei Facherrichtern

Konjunkturumfrage bestätigt gute Geschäftslage bei Facherrichtern

Die wirtschaftliche Lage im Sicherheitsmarkt hat sich laut der aktuellen Umfrage des BHE Bundesverbands Sicherheitstechnik e.V. leicht verschlechtert, bleibt aber insgesamt auf einem guten Niveau. Die Fachfirmen bewerten ihre Geschäftslage mit durchschnittlich 2,13, etwas niedriger als im Herbst 2023 (1,98). Etwa 58 Prozent der Unternehmen sehen ihre Situation als „gut“ an, während 17 Prozent sie sogar als „sehr gut“ einschätzen.

1 Min. Lesezeit
Konjunktur Verlust
Foto: ©AdobeStock/SimpLine

Die negative Bewertung ist seit Herbst 2023 von 1 auf 4 Prozent gestiegen, bleibt jedoch insgesamt niedrig. Im Privatsektor liegt die Bewertung mit 3,06 ähnlich schwach wie Ende 2023 (3,05) und unter den Werten vor der Corona-Pandemie. Auch der Gewerbesektor ist rückläufig und erreicht einen Wert von 2,21 (Herbst 2023: 2,14). Die Lage im öffentlichen Bereich bleibt stabil bei einem Wert von 2,50 (Herbst 2023: 2,51). Die Sicherheitsbranche leidet weiterhin unter den Auswirkungen der schwachen Baukonjunktur.

In den einzelnen Fachsparten zeigt sich ebenfalls ein leichter Abwärtstrend. Die Zutrittssteuerung verzeichnet den stärksten Rückgang (von 2,03 auf 2,13), gefolgt von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen mit einem Wert von 2,00 (Herbst 2023: 1,94). Die Situation in der Einbruchmeldetechnik hat sich nur minimal verschlechtert (2,46 gegenüber 2,45 im Herbst 2023), ebenso wie im Brandmeldebereich (1,96 gegenüber 1,94) und bei der Videosicherheit (2,31 gegenüber 2,29).

Die Aussichten für die kommenden Monate sind eher vorsichtig. Die Betriebe vergeben im Durchschnitt die Note 2,30 für die zukünftige Lage, das fünftschlechteste Ergebnis seit 2010. Nur noch 65 Prozent erwarten eine gute oder sehr gute Geschäftslage, während 4 Prozent mit einer schlechten oder sehr schlechten Situation rechnen.

Die Personalsituation im Sicherheitsmarkt wird zunehmend problematisch. Laut Umfrage planen 64 Prozent der Betriebe Neueinstellungen, während nur 1 Prozent über Personalabbau nachdenkt.

Andere interessante News

Ball im Netz

Fußball-EM 2024: Faeser stellt Sicherheit in den Fokus

Bundesinnen- und Sportministerin Nancy Faeser sieht Bund, Länder und Ausrichterstädte gut vorbereitet für die Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2024 in Deutschland.

Fire extinguisher, A close-up view of a red fire extinguisher tank in a building, representing concepts of fire safety equipment for security protection, prevention of emergencies,

Der bvfa auf der FeuerTrutz in Nürnberg

Der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. teilt sein Wissen zu verschiedenen Brandschutzthemen auf der Fachmesse FeuerTrutz am 26. und 27. Juni 2024 in Nürnberg.

Megaphone used for emergency alarms on the ship

Fachwissen und Kompetenz für die Planung und Projektierung von Sprachalarmanlagen

Die Arbeit an einer Sprachalarmanlage (SAA) erfordert höchste Fachkompetenz, um die Anforderungen der DIN 14675 zu erfüllen. Planer, Errichter und Betreiber können sich bei der Unternehmensberatung Wenzel beraten lassen. Die DIN-14675-Experten unterstützen bei der Zertifizierung und bieten passende Online-Schulungen an.