Home » News » Neue Ersthelfer-Lösung alarmiert sicher, zuverlässig und individuell

Neue Ersthelfer-Lösung alarmiert sicher, zuverlässig und individuell

Der Alarmierungsspezialist eMessage stellt mit eFirstAid eine neue, intelligente und zuverlässige Lösung vor, um Ersthelfer schnell und sicher zu benachrichtigen. Besonderheit: Die Lösung kann redundant gestaltet werden. e*Message sieht sich als einziger Anbieter von Alarmierungslösungen in Deutschland mit einem eigenen hochverfügbaren, satellitengestützten Sicherheitsfunknetz.

2 Min. Lesezeit
Maintenance concept. Businessman using smartphone with triangle caution warning sign for notification error. System failure and security issues.
Foto: ©AdobeStock/Pakin

Erste Hilfe ist lebenswichtig. Unternehmen und Organisationen müssen gesetzlich sicherstellen, dass sie jederzeit wirksame Erste Hilfe im Betrieb bereitstellen und genügend Ersthelfer zur Verfügung haben. Im Notfall müssen Ersthelfer im Betrieb sofort alarmiert werden. Es ist wichtig, dass ihre Anwesenheit immer aktuell erfasst wird, damit sie schnell einsatzbereit sind.

Die neue Lösung eFirstAid von eMessage W.I.S Deutschland GmbH bietet eine sichere, hochfunktionale und benutzerfreundliche Software-Lösung aus Deutschland, die genau diesen Anforderungen gerecht wird. Diese Lösung ermöglicht eine schnelle, zuverlässige und gezielte Erfassung und Benachrichtigung der anwesenden Ersthelfer über verschiedene Kanäle wie App, E-Mail, SMS, Anruf oder Pager. Falls nötig ermöglicht sie auch eine Remote-Unterstützung des Ersthelfers vor Ort.

Zusätzlich kann das hochsichere e*Message-Spezialfunknetz integriert werden, um einen redundanten und hochsicheren Alarmierungsweg per Pager zu gewährleisten. Dies ist besonders relevant für Organisationen wie Feuerwehren, Hilfs- und Gesundheitsorganisationen sowie Energieversorger oder die Chemieindustrie, wo hohe Sicherheitsstandards gelten.

Mit e*FirstAid lässt sich auch eine sehr hohe Anzahl von Ersthelfern gleichzeitig und auf verschiedenen Kanälen alarmieren. Dabei ist die Lösung individuell anpassbar – komplette Alarmierungsabläufe beziehungsweise Eskalationsstufen lassen sich flexibel gestalten.

eMessage verfügt als erfahrener Alarmierungsspezialist mit mehr als 20 Jahren Erfahrung über das Know-how, gezielte Organisation und Benachrichtigung von Gruppen und Einzelpersonen effektiv umzusetzen. Mit eFirstAid werden automatisch nur die Ersthelfer alarmiert, die tatsächlich im Betrieb anwesend sind und einsatzbereit sind. Der Anwesenheitsstatus wird über die e*FirstAid App aktuell und datenschutzkonform erfasst und verwaltet. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android-Geräte verfügbar und einfach zu bedienen.

Die Lösung eignet sich für Unternehmen und Institutionen jeder Größe, insbesondere in der Produktion, Versorgungswirtschaft, Prozessindustrie und kritischen Infrastrukturen (KRITIS). eFirstAid wird als On-Premises-Lösung oder als cloudbasierte SaaS-Lösung „Made in Germany“ angeboten. Als Cloud-Betreiber garantiert eMessage die Nutzung von Serverleistungen ausschließlich in Deutschland. Die Lösung basiert auf dem bewährten e*Message Alarm Manager Pro für automatisiertes, regelbasiertes Multichannel-Alarmierungsmanagement.

Holger Klaus, Vertriebsleiter bei eMessage, erklärt: „Mit eFirstAid bieten wir eine sichere, flexible und effiziente Lösung zur Erfassung und Alarmierung von Ersthelfern in Unternehmen und Institutionen. Damit können sie nicht nur ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen, sondern auch ein optimales Ersthelfer-Management etablieren und hohe Sicherheitsstandards zum Schutz ihrer Mitarbeiter gewährleisten.“

First aid support accident at work of construction worker at site. Builder accident falls scaffolding on floor, Safety team helps employee accident.
Foto: e*Message/shutterstock

Effizient und sicher: Ersthelfer-Management mit e*FirstAid von e*Message

Andere interessante News

Nahaufnahme von einem Fluchtplan und Rettungsweg

Klare Beschilderung der Flucht- und Rettungswege: Wartungsplaner im praktischen Einsatz

Lager gelten im Sicherheitsmanagement als Hochrisiko-Bereiche. Die aktuelle DGUV-Statistik zeigt, dass es über 86.000 meldepflichtige Unfälle im Lagerbereich gab, davon 60 tödliche. Um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, sollten entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Feuermelder

Die Schlüsselelemente einer Brandmeldeanlage

Für Neueinsteiger in die Brandmelde- und Sicherheitstechnik kann es herausfordernd sein, die Unterschiede und Schlüsselelemente von Brandmeldeanlagen und Brandmeldezentralen zu verstehen. Eine Zertifizierung nach DIN 14675 ist erforderlich, um automatische Früherkennungssysteme zu planen, zu installieren und zu warten. Dieser Beitrag erklärt die Grundlagen einer Brandmeldeanlage, die Zertifizierungsphasen und die Bedeutung von Schulungen.

Cybersecurity and information or network protection. Future technology web services for business and internet project

Report: Gefahr bei cyber-physischen Systemen in Industrie und Medizin

Laut einem neuen Bericht von Claroty werden 38 Prozent der gefährlichsten cyber-physischen Systeme von herkömmlichen Schwachstellenmanagement-Ansätzen übersehen. Lösungen, die sich nur auf den CVSS-Score stützen, konzentrieren sich auf zu viele unwichtige Schwachstellen und vernachlässigen dabei hochriskante Assets, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.