Home » News » Security meets Safety: Videomanagement neu gedacht

Security meets Safety: Videomanagement neu gedacht

Security- und Safety-Anwendungen verschmelzen zunehmend. PCS Systemtechnik bietet mit der Einführung von innovativen Funktionen in der Videomanagementsoftware Qognify VMS Version 7.4 neue Möglichkeiten in der benutzerorientierten Konfiguration von Aufzeichnung, Speicherung und Datenweitergabe. Zudem ist über PCS jetzt auch die neue Thermographiekamera AXIS Q1961-TE von Axis Communications erhältlich, die sich zur Brandfrüherkennung eignet.

1 Min. Lesezeit
Videoüberwachung
Foto: ©AdobeStock/Framestock

Die neue Version der Videomanagementsoftware Qognify VMS 7.4 punktet mit einem benutzerfreundlichen Web-Client, der über Google Chrome oder Microsoft Edge zugänglich ist. Die moderne Oberfläche bietet optimale Leistung und niedrige Latenzzeiten, damit Sicherheitspersonal schneller und effizienter arbeiten kann.

In Qognify VMS 7.4 können Videospiechertzeiten flexibel an die Betriebszeiten angepasst werden. Betreiber können genau festlegen, wann Videos aufgezeichnet und gespeichert werden sollen, und Löschfristen entsprechend einstellen. Außerdem ermöglicht die Software, den Zugriff auf Aufnahmen zeitlich zu beschränken, beispielsweise während der Öffnungszeiten eines Ladens.

Für mehr Datenschutz bietet die Version 7.4 eine Wasserzeichenfunktion bei der Freigabe von Videobildern. Dadurch wird die Identifizierung des Benutzers, der auf die Kamera zugreift, erleichtert und unbefugtes Filmen und Weitergeben abgeschreckt.

Zusätzlich zur Sicherheitsüberwachung kann die neue Thermographiekamera AXIS Q1961-TE von Axis Communications bei der Brandfrüherkennung helfen. Sie überwacht Temperaturbereiche zwischen -40 °C und 350 °C und löst bei temperaturbasierten Ereignissen Alarme aus. Die zu überwachenden Temperaturbereiche lassen sich mit bis zu 10 polygonalen Flächen pro Kamera definieren. und löst bei temperaturbasierten Ereignissen Alarme aus. So leistet die Kamera einen wesentlichen Beitrag zur Brandfrüherkennung, zum Beispiel bei der Lagerung von Papier, Abfällen und Brennstoffen in geschlossenen Bunkern und auf Freiflächen.

Diese neuen Lösungen lassen sich nahtlos in umfassende Projekte zur Gebäudesicherheit integrieren und verbinden so Sicherheits- und Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmen.

Axis q1961te Power Station
Foto: Axis Communications

Die neue Thermographiekamera AXIS Q1961-TE bietet zuverlässige Brandfrüherkennung.

Andere interessante News

intelligentes Gebäude

In modernen Gebäuden wird Cybersicherheit Herausforderung Nummer 1

Die E-Handwerke erweitern ihr umfangreiches Programm auf der „Light + Building“ um ein zusätzliches Highlight: Das "Forum Cybersecurity" thematisiert die Gewährleistung von Cyber-Sicherheit in intelligenten Gebäuden und die Herausforderungen der Digitalisierung für die E-Handwerke im Gebäudebereich. Besucher erwartet ein spannendes Vortragsprogramm.

Munition

Mit neuer Munitionsfabrik will Rheinmetall nationalen Sicherheitsvorsorge stärken

Rheinmetall plant einen bedeutenden strategischen Schritt zur Stärkung der nationalen Sicherheitsvorsorge. Der Technologiekonzern wird eine neue Fabrik am Standort Unterlüß in der Lüneburger Heide errichten, um die staatliche Unabhängigkeit bei der Munitionsversorgung weiter zu festigen.

Münchner Sicherheitskonferenz

MSC mit kontaktlosen Zugangskontrollsystemen von Veridos gesichert

Veridos präsentierte zum fünften Mal in Folge innovative Zugangskontrolltechnologien für die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 16. bis 18. Februar 2024 im Hotel Bayerischer Hof stattfand. Das Konzept umfasste komfortable Walk-Through-Portale sowie Zugangskarten der neuesten Generation. Optional wurde auch eine eigens entwickelte App für Smartphones angeboten.