Home » News » Sichere digitale Zusammenarbeit für die Polizei

Sichere digitale Zusammenarbeit für die Polizei

ECOS Technology hat sich auf die Fahne geschrieben, den Datenzugriff von Polizei und Sicherheitskräften jederzeit sicher und geschützt zu gestalten. Unter dem Motto "Jederzeit geschützten Datenzugriff – auch unter VS-NfD-Anforderungen" bietet das Unternehmen jetzt Lösungen an, die Remote Work und sichere Videokonferenzen unterstützen. Dabei legt das Unternehmen besonders Wert auf eine sichere Aus- und Weiterbildung bei Polizeibehörden, bei der auch auf eingestufte, schutzbedürftige Inhalte geachtet wird.

1 Min. Lesezeit
Besprechungsraum
Foto: ©AdobeStock/dizfoto1973

Da staatliche Organisationen beim Zugriff auf sensible Daten besonderen Sicherheitsanforderungen ausgesetzt sind, hat ECOS im Rahmen der SecureBootStick-Produktfamilie Remote-Access-Lösungen entwickelt, die speziell auf die Erfüllung von Sicherheitsanforderungen ausgerichtet sind. Insbesondere Varianten, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für den Zugriff auf Daten der Geheimhaltungsgrade VS-NfD beziehungsweise EU/NATO RESTRICTED zugelassen sind, bieten einen hochgradig abgesicherten Fernzugriff von privaten PCs und Notebooks aus. Hierbei wird eine hundertprozentige Trennung zwischen dienstlicher und privater Nutzung gewährleistet, während Smartcards und dienstliche Ausweise wie beispielsweise ein Polizeiausweis als zusätzlicher Faktor für eine sichere Benutzer-Authentisierung eingesetzt werden können.

Per Video in Geheimhaltungsstufe VS-NfD konferieren

Auch Videokonferenzen gewinnen im polizeilichen Umfeld zunehmend an Bedeutung. ECOS bietet hierfür eine Kombination aus dem ECOS SecureConferenceCenter und dem BSI-zugelassenen ECOS SecureBootStick an. Diese Lösung ermöglicht es, hochsichere VS-NfD-Videokonferenzen auf eigenen Systemen durchzuführen, ohne dabei auf unsichere Cloud-Lösungen zurückgreifen zu müssen. Dabei stehen alle gängigen Funktionen von Videokonferenzen wie das Echtzeit-Sharing des Bildschirms, die Übertragung von Video- und Audio-Inhalten sowie ein Chat zur Verfügung. ECOS ist somit ein wichtiger Partner für Polizeibehörden und Sicherheitskräfte, wenn es um sichere Datenzugriffe und Videokonferenzen geht.

ecos
Foto: ECOS Technology GmbH

ECOS SecureBootStick [ZX]

Andere interessante News

Funkmast

GroupAlarm erhält wichtige Zertifizierungen, darunter ISO 27001

Die Alarmierungssoftware GroupAlarm hat wichtige Sicherheitsprüfungen bestanden. Sie erfüllt die Mindestanforderungen des BSI aus dem Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue (C5), ist gemäß den Service Organization Control 2 (SOC 2 Controls) zertifiziert und entspricht der internationalen Norm ISO/IEC 27001:2013. Die Zertifizierungen wurden von unabhängigen Prüfungsstellen wie dem TÜV Rheinland und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft HKKG aus Köln durchgeführt.

Bundesamt für Verfassungsschutz

Dr. Silke Willems als neue Vizepräsidentin des Bundesamts für Verfassungsschutz vorgeschlagen

In einer wichtigen Personalentscheidung hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser angekündigt, Dr. Silke Willems als Vizepräsidentin des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) vorzuschlagen. Diese Ernennung wird notwendig, nachdem die bisherige Vizepräsidentin Dr. Felor Badenberg zur Justizsenatorin des Landes Berlin berufen wurde.

ATP

Warum APT-Angriffe auf Unternehmen so erfolgreich sind

Menschliche Fehler, unzureichende Sicherheitsmaßnahmen für OT-Netzwerke sowie Probleme mit Updates und der Konfiguration von Cybersicherheitslösungen ermöglichen erfolgreiche Operationen von Advanced Persistent Threats (APT) in Industrieunternehmensnetzwerken. Um Unternehmen bei der Abwehr dieser Bedrohungen zu unterstützen und sicherzustellen, dass bewährte Verfahren umgesetzt werden, hat das Expertenteam des Kaspersky ICS CERT eine Liste der häufigsten Probleme und Gründe für APT-Angriffe zusammengestellt.