Home » News » Sicherheit bei aufgestelzten Terrassen

Sicherheit bei aufgestelzten Terrassen

Immer mehr Außenbereiche, sei es auf privaten Terrassen oder in öffentlichen Orten wie Restaurants, werden gerne „höhergelegt“. Besonders in stark frequentierten Bereichen sind die Sicherheitsanforderungen hoch. Hier setzt Gutjahr mit zwei neuen Ergänzungen an: einer Lösung für feuerfeste Notausgänge im Freien und einem Schutz für Beläge, um Durchbrüche zu verhindern.

1 Min. Lesezeit
Restaurant Terrasse
Foto: ©AdobeStock/Aleksey Sergeychik

Die Unterstützung unter Terrassen- und Balkonbelägen ist genauso entscheidend wie das Fundament eines Hauses. Fehler in der Unterstützung können sich auf die gesamte Struktur auswirken und zu großen Problemen führen. Die vielseitigen Komplettsysteme von Gutjahr bieten eine solide Basis für viele erhöhte Beläge im Freien. Durch zwei neue Ergänzungen verbessert Gutjahr die Sicherheit im Außenbereich noch weiter.

TerraMaxx RS Rahmensystem

Kunststoff-Stelzlagern eignen sich nicht für Fluchtwege, die den Brandschutzvorschriften unterliegen, da sie bei einem Brand schmelzen können. Das neue Gutjahr-Brandschutz-Fußaufnahme aus beschichtetem Stahl löst dieses Problem. Es ist hitzebeständig und kann anstelle von Kunststoff-Stelzlagern am TerraMaxx RS Rahmensystem angebracht werden. Die höhenverstellbaren Drehfüße werden einfach in die Fußaufnahme gedreht. Dadurch kann ein nicht brennbarer und den Normen entsprechender Fluchtweg mit dem TerraMaxx RS Rahmensystem leicht erstellt werden. Die Brandschutz-Fußaufnahme wird nur im Bereich der Fluchtwege verwendet, während der Rest der Fläche normal mit dem Rahmensystem und Kunststoff-Stelzlagern ausgeführt wird.

TerraMaxx PROTECT

Gutjahr hat TerraMaxx PROTECT speziell für stark frequentierte Außenbereiche wie Restaurants oder Eventlocations entwickelt. Dieses System besteht aus einem robusten Verlegemodul, höhenverstellbaren Stellfüßen und flexiblen Fugentellern. Zusammen bilden sie einen doppelten Boden mit einem Schutz gegen Durchbrüche für den darauf verlegten Bodenbelag. Dadurch werden Verletzungen vermieden, die entstehen könnten, wenn beispielsweise eine Flasche auf den Boden fällt und ihn durchbricht.

Der Durchbruchschutz macht TerraMaxx PROTECT zu einer sicheren Wahl für Orte mit vielen Besuchern. Die Montage des Systems ist dank der easy2wall-Stellfüße einfach und kann von oben durchgeführt werden. Außerdem kann es bei jedem Wetter verlegt werden, da kein Mörtel benötigt wird.

TerraMaxx PROTECT kann ab einer Mindesthöhe von 48 mm plus Belag eingesetzt werden. Es funktioniert auf verschiedenen Untergründen wie Beton, mit oder ohne Abdichtung, sowie auf unbehandeltem Erdreich. Dank der flexiblen Fugenteller können verschiedene Bodenbeläge nahtlos verlegt werden. Außerdem kann es mit anderen Gutjahr-Komponenten wie Abdichtungen, Randprofilen oder Drainrosten kombiniert werden, um barrierefreie Übergänge zu schaffen.
Diese neuen Lösungen von Gutjahr erleichtern die Einhaltung von Brandschutzrichtlinien in sensiblen Bereichen wie der Gastronomie und dem Eventmanagement und bieten sowohl Kunden als auch Verarbeitern eine zuverlässige Lösung.

Tables and chairs arranged by windows. Beautiful outdoor place setting at restaurant against sky. Exterior of dining hall in luxurious ski resort during sunset.
Foto: Gutjahr

Brandschutz bei aufgestelzten Belägen: Gutjahr sorgt für Sicherheit auf Terrassen.

Andere interessante News

Nahaufnahme von einem Fluchtplan und Rettungsweg

Klare Beschilderung der Flucht- und Rettungswege: Wartungsplaner im praktischen Einsatz

Lager gelten im Sicherheitsmanagement als Hochrisiko-Bereiche. Die aktuelle DGUV-Statistik zeigt, dass es über 86.000 meldepflichtige Unfälle im Lagerbereich gab, davon 60 tödliche. Um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, sollten entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Feuermelder

Die Schlüsselelemente einer Brandmeldeanlage

Für Neueinsteiger in die Brandmelde- und Sicherheitstechnik kann es herausfordernd sein, die Unterschiede und Schlüsselelemente von Brandmeldeanlagen und Brandmeldezentralen zu verstehen. Eine Zertifizierung nach DIN 14675 ist erforderlich, um automatische Früherkennungssysteme zu planen, zu installieren und zu warten. Dieser Beitrag erklärt die Grundlagen einer Brandmeldeanlage, die Zertifizierungsphasen und die Bedeutung von Schulungen.

Cybersecurity and information or network protection. Future technology web services for business and internet project

Report: Gefahr bei cyber-physischen Systemen in Industrie und Medizin

Laut einem neuen Bericht von Claroty werden 38 Prozent der gefährlichsten cyber-physischen Systeme von herkömmlichen Schwachstellenmanagement-Ansätzen übersehen. Lösungen, die sich nur auf den CVSS-Score stützen, konzentrieren sich auf zu viele unwichtige Schwachstellen und vernachlässigen dabei hochriskante Assets, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.