Home » News » Siemens erhält positives Rating für Software in intelligenten Gebäuden

Siemens erhält positives Rating für Software in intelligenten Gebäuden

Siemens Smart Infrastructure hat im aktuellen Bericht "Green Quadrant: Integrated Smart Building Security Software 2023" des renommierten Analystenhaus Verdantix eine Spitzenbewertung als einer der führenden Anbieter von Sicherheitssoftware für intelligente Gebäude erhalten.

1 Min. Lesezeit
Smart Building
Foto: ©AdobeStock/Montri

Verdantix analysierte und bewertete zehn Unternehmen, die den Markt für integrierte Sicherheitssoftware für smarte Gebäude prägen. Dabei stachen die Lösungen von Siemens hervor, die als State-of-the-Art in Bezug auf einheitliches Sicherheitsmanagement gelten. Die bewertete Software ist Teil des Siemens Xcelerator-Portfolios, einer offenen digitalen Business-Plattform, die die digitale Transformation der Kunden beschleunigt.

Henning Sandfort, CEO von Building Products bei Siemens Smart Infrastructure, äußerte sich erfreut über die Einstufung von Verdantix als führender Anbieter von Sicherheitssoftware für intelligente Gebäude. Er betonte die strategische Ausrichtung von Siemens, das digitale Portfolio zu stärken und der bevorzugte Partner für Kunden bei ihrer digitalen Transformation zu sein. Das Ziel von Siemens ist es, Gebäude mithilfe von Software sicherer und widerstandsfähiger zu machen.

Gemäß Verdantix benötigen Immobilien- und Gebäudemanager integrierte Lösungen, um einen zuverlässigen Gebäude- und Sicherheitsbetrieb zu gewährleisten und das Wohlergehen der Mieter besser zu schützen. Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht flexiblere Systeme, die sowohl integrierte als auch gezielte operative Ansichten, automatisierte Workflows, detailliertere Analysen und umfangreichere Wertversprechen bieten.

Für ihre Bewertung analysierte Verdantix das umfassende Gebäudesicherheits-Portfolio von Siemens. Dazu gehören das On-Premise-Angebot Siveillance Suite, das Lösungen für Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Einbruchmeldesysteme und Sicherheitsmanagement umfasst, sowie das cloudbasierte Angebot Building X Security Manager und die hybriden Siveillance-Add-ons. Building X ist eine skalierbare digitale Gebäudeplattform, die eine verbesserte Digitalisierung, Verwaltung und Optimierung des Gebäudebetriebs ermöglicht. Basierend auf den Designprinzipien von Siemens Xcelerator unterstützt Building X Nutzer bei ihrer digitalen Reise und hilft ihnen dabei, intelligente Entscheidungen über ihre Gebäude zu treffen.

Den vollständigen Bericht (in Englisch) gibt es hier zum Download.

GQ-Integrated-Smart-Building-Security-Software-2023
Quelle: Verdantix

Der „Grüne Quadrant“ von Verdantix für Sicherheitssoftware in intelligenten Gebäuden

Andere interessante News

intelligentes Gebäude

In modernen Gebäuden wird Cybersicherheit Herausforderung Nummer 1

Die E-Handwerke erweitern ihr umfangreiches Programm auf der „Light + Building“ um ein zusätzliches Highlight: Das "Forum Cybersecurity" thematisiert die Gewährleistung von Cyber-Sicherheit in intelligenten Gebäuden und die Herausforderungen der Digitalisierung für die E-Handwerke im Gebäudebereich. Besucher erwartet ein spannendes Vortragsprogramm.

Munition

Mit neuer Munitionsfabrik will Rheinmetall nationalen Sicherheitsvorsorge stärken

Rheinmetall plant einen bedeutenden strategischen Schritt zur Stärkung der nationalen Sicherheitsvorsorge. Der Technologiekonzern wird eine neue Fabrik am Standort Unterlüß in der Lüneburger Heide errichten, um die staatliche Unabhängigkeit bei der Munitionsversorgung weiter zu festigen.

Münchner Sicherheitskonferenz

MSC mit kontaktlosen Zugangskontrollsystemen von Veridos gesichert

Veridos präsentierte zum fünften Mal in Folge innovative Zugangskontrolltechnologien für die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 16. bis 18. Februar 2024 im Hotel Bayerischer Hof stattfand. Das Konzept umfasste komfortable Walk-Through-Portale sowie Zugangskarten der neuesten Generation. Optional wurde auch eine eigens entwickelte App für Smartphones angeboten.